lingua

  • Italiano
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Español
  • Русский

titolo

Rundgang des Parks Rocchetta Tanaro

partenza 
Rocchetta Tanaro
Ankunft 
Rocchetta Tanaro
lunghezza 
Rocchetta Tanaro
tempo di percorrenza 
halber Tag
difficolta' del percorso 
leicht

File downloads

Es wird vorgeschlagen, den Senior der Parks von Asti zu entdecken; der Pfad gestattet ein Eintauchen in wilde und ursprüngliche hochstämmige Wälder, die in vergangenen Zeiten einen großen Teil der Poebene bedeckten und einen wahren Feuchtwald bildeten. Heutzutage sind diese Wälder mit ihrer großen Biodiversität aufgrund der Anthroposierung des Territoriums praktisch verschwunden; nur die Weitsicht der Markgrafen Incisa della Rocchetta hat es diesem wertvollen „Waldzipfel“ ermöglicht, fast unverändert bis zu uns zu gelangen. Vom Parkplatz auf dem mittleren Kamm des Parks geht es den langen Karrenweg hinunter, der mit seinen Serpentinen den nach WESTEN gerichteten Hang schneidet, bis er das einsame Tal des Rio Rabengo erreicht, vor dem ein kleiner Rastplatz liegt. Während des Abstiegs ist die Veränderung der pflanzlichen Zusammensetzung des Waldes offensichtlich: vom Eichenmischwald zur Haselnusspflanzung mit dazwischen gemischten Robinien. Man kommt in der Nähe zweier halbzerfallenen Bauernhäuser vorbei und folgt kurze Zeit dem Fluss Tanaro, der auf dieser Strecke träge und natürlich ist. Man biegt in das Tal des Rio Ronsinaggio ein und folgt der Talsohle bis zu dem großen Ratsplatz „Bigatti“, dem südlichen Parkeingang. Von hier aus geht es entlang des Flusses auf einem breiten Karrenweg weiter. Schon bald ist auf dem steilen und nach NORDEN gerichteten Hang die breite und typische Krone der „großen Buche“ zu sehen, die hier für das Piemont auf der geringen Höhe von etwa 140 ü.d.M. wächst und ein übriggebliebener Baumpatriarch der ausgedehnten Buchenwälder ist, die am Ende der letzten Eiszeit auf dem gesamten Gebiet verbreitet waren. Schließlich wird die Straße der Talsohle verlassen, um allmählich wieder an Höhe zu gewinnen und den Kamm hinaufzusteigen, um erneut in den Eichenmischwald einzutauchen, in dem die vorherrschenden Arten Sommereiche, Stieleiche und Zerreiche sind sowie schwer einzustufende Hybridformen. Die naturwissenschaftlichen und forstlichen Aspekte, auf die man entlang der Strecke trifft, können im Didaktischen Mehrzweckzentrum vertieft werden, das sich am Ende des Weges befindet und auch als Herberge eingerichtet ist, sodass der Besuch des Parks mit anderen Selbsterkundungstouren ergänzt und ausgedehnt werden kann. Die übrige Strecke zur Schließung des Kreises folgt dem Weg des Rundgangs für sehbehinderte Personen, der fortlaufend mit einer Handleiste und Informationsschilder in Brailleschrift versehen ist; wenn man ihn mit geschlossenen Augen zurücklegt, kann man sich die Schwierigkeiten vorstellen, die mit dieser Behinderung verbunden sind.

Avvertenza generica valida per tutti i tracciati:
I tracciati GPS dei percorsi provengono da fonti varie e sono costituiti da più sezioni composte in un unico tracciato. Alcuni di essi possono avere un senso direzionale diverso da quello descritto sulla guida. Per una corretta percorrenza si raccomanda sempre la lettura del testo descrittivo e della mappa. Le informazioni contenute su tutti i media non impegnano la responsabilità di autori ed editori.