lingua

  • Italiano
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Español
  • Русский

titolo

Zwischen Kirchen und Burgen

partenza 
Montiglio Monferrato, fraz. Cortanieto
Ankunft 
Rinco
Localita' sul percorso 
Cortanieto (Kreidegruben), Montiglio, Scandeluzza, Rinco
lunghezza 
circa 8 km
tempo di percorrenza 
halber Tag
difficolta' del percorso 
leicht

File downloads

Kreidegruben (270 m) – Montiglio (250 m) - Scandeluzza (250 m) – Rinco (270 m)

Länge: 8,2 km

 

Die Strecke zweigt von dem Weg Superga- Crea ab und wir befinden uns in der Gemeinde von Montiglio Monferrato in der Nähe des Dorfes Cortanieto; dann steigt sie ins Tal hinab, um die Landstraße, die Zugstrecke Asti - Chivasso und den Wildbach Versa zu überqueren. Von hier gewinnt man wieder an Höhe und betritt den Ort Montiglio, in dem die schöne Pfarrkirche und die Burg zu bewundern sind. Letztere ist immer noch gut erhalten und ist zum Anlass einiger Veranstaltungen für das Publikum geöffnet. Auch die bemerkenswerte romanische Pfarre San Lorenzo in der Nähe des Friedhofs ist einen Besuch wert. Die aus Sandstein gebaute Kirche ist eines der bedeutendsten Beispiele der astigianer Romanik; ursprünglich dreischiffig, bewahrt sie in ihrem Inneren herrlich behauene Kapitelle. Hinter der Kirche senkt sich die Strecke zum Tal; man überquert Landstraße, Gleise und Wildbach, um zu dem Ort Madonna del Carmine hinauf zu steigen, wo sich der gleichnamige Wallfahrtsort befindet. Richtung Scandeluzza trifft man auf der Höhe des Friedhofs auf die romanische Pfarre der Santi Sebastiano e Fabiano, kürzlich restauriert, in der sich ein wunderschönes Apsisfresko des XIV. Jahrhunderts befindet. Die Kirche wurde im neunzehnten Jahrhundert gründlich vom Grafen Mella restauriert und bleibt heute ein kanonisches Beispiel einer philologischen Restaurierung.

Eine interessante Kuriosität, die zu betonen ist, sind die auf den Außenmauern vorzufindenden Graffitis aus dem siebzehnten – achtzehnten Jahrhundert. Durch den Ort Scandeluzza hindurchgehend kann man vom Kirchplatz der Pfarrkirche, der von den Mauern einer alten Fluchtburg gestützt wird, eine schöne Aussicht über die umliegenden Burgen und Hügel genießen, die von dem Turm der Burg Rinco überragt werden. Die Wanderung geht jetzt zum Dorf Rinco weiter, dessen städtebauliche Anlage aus dem Mittelalter immer noch gut erhalten ist und das von einer mächtigen Burg beherrscht wird, um auf der Höhe der Kreuzung mit der „Strecke der Landschaften“ zu enden.

Informazioni utili 
Wander- oder MTB-Tour
Avvertenza generica valida per tutti i tracciati:
I tracciati GPS dei percorsi provengono da fonti varie e sono costituiti da più sezioni composte in un unico tracciato. Alcuni di essi possono avere un senso direzionale diverso da quello descritto sulla guida. Per una corretta percorrenza si raccomanda sempre la lettura del testo descrittivo e della mappa. Le informazioni contenute su tutti i media non impegnano la responsabilità di autori ed editori.